Pre- und Postchirurgische Therapie

Ein chirurgischer Eingriff ist immer ein gewaltiger Stressfaktor für den Körper. Der Eingriff, die Nebenwirkungen wie Narbengewebe, Ödem, Schmerzen oder Verletzung des Rundum-Gewebes, die Stilllegung oder Ruhephase danach… all das schwächt unseren Körper und ruft Kompensationen hervor. 

Ihn so gut wie möglich darauf vorzubereiten, indem man die Systeme stärkt und die Funktionen unterstützt, verbessert und verkürzt sogar die Erholungszeit nach der Operation – sogar bevor diese überhaupt begonnen hat.

Die Erholung und Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit des Körpers ist ein Weg, der mit der richtigen Therapie ein sehr gutes Resultat hat. Nicht nur die Stärke der Muskulatur, sondern auch die Beweglichkeit der Gelenke, Faszien und anderen Geweben sowie die Sensomotorik des Körpers, spielen eine große Rolle in der Rehabilitation.

Die Wiedereinschulung des Bewegungsmusters, nicht nur des operierten Segments, sondern auch dessen Wiederintegration in unserem allgemeinen Körperschema, haben eine bestimmte Entwicklung, die mit der richtigen Therapie unterstützt werden muss, damit unser Körper sich keine Fehlbewegungen aneignet und somit weitere Probleme hervorgerufen werden können. Zudem kann eine optimale Therapie den Verheilungsprozess verkürzen.

Zurück zu Physiotherapie


Um wo anzukommen, muss man sich bwgn!


%d Bloggern gefällt das: